wappen

Heimatkundliches über den Hotzenwald und seine Umgebung

Das Heimatmuseum Hotzenwald in Görwihl

Aktuelle Informationen

 

 

Auf diesen Seiten werden Sie, liebe Besucherin, lieber Besucher, über aktuelle und interessante Begebenheiten im Zusammenhang mit unserem Heimatmuseum informiert.

 

Aktuelle Themen:


Aufruf zur Ausstellung 2008

Dr. Bruno Feiges Lebenserinnerungen

Unsere erste Museumsnacht

eine kurze Rückschau

Ärgernis am Vorplatz

 

 

Sonderausstellung 2010

 

Sonderausstellung 2011
Hotzenwaldbauernkapelle

 Sonderausstellung 2012
Schnupftabakdosen

 

Sonderausstellung 2013
Hausweberei auf dem Hotzenwald

Sonderausstellung 2014
Dampfmaschinen

Sonderausstellung 2015
Hummelfiguren

Sonderausstellung 2016
Feuerwehr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier einige Blicke zurück, wie es  einem  Heimatmuseum, in dem die  Erinnerung an die Vergangenheit aufbewahrt wird, gut zu Gesicht steht


Görwihl hat eine Chronik!

Es ist der Rektor i. R. unserer Schule, der - gemeinsam mit dem Bürgermeister Carsten Quednow, der die alten Fotos scannte und bearbeitete und mit dem Designer Johannes Huber, der das Lyout verantwortet, der die Idee zu diesem Buch hatte. Er sammelte die alten Fotos und verfasste die Texte.
Hier eine Anzeige:

 

chronik

 

Unter der Überschrift "Gesichter alter Uhren" wurde in der Badischen Zeitung der folgende Beitrag von Werner Probst über die Sonderausstellung 2006 im Görwihler Heimatmuseum veröffentlicht:

Uhr Zeitungsausschnitt





 


9390315Zeitungsausschnitt2

 

Eisenbeis_Uhr


 

 

Eine Attraktion der besonderen Art erlebten die Damen und Herren, die an der Jahresversammlung der Fördervereins Heimatmuseum Hotzenwald in Görwihl am 19. März 2007 teilnahmen. An diesem Tag wurde die Autobiographie von Dr. Bruno Feige, dem langjährigen praktischem Arzt von Görwihl, Mitbegründer des Museums und Ehrenvositzender des Fördervereins der Öffentlichkeit übergeben. Aus diesem Anlass wird hier eine Seite diesem engagierten Geschichtsfreund gewidmet, der mit seinen Erinnerungen "Vom Waldstadtbub zum Hotzenwalddoktor" selbst zur Heimatgeschichte beiträgt.

 

 

Für die Sonderausstellung des Museumsjahres 2007 stellte Dr. Bruno Feige einen Ausschnitt seines künstlerischen Schaffens zur Verfügung. Es sind vor allem Landschaftsbilder aus unserer Heimat, die in dieser Saison ausgestellt werden.

 

Zeitungsausschnitt_Ostern

Peter Schütz / Görwihl in: Badische Zeitung v. Ostersamstag 2007

 

 

Das Museum wird wie alljährlich an Ostern seine Pforten öffnen und dann bis zum Martinitag im November jeden Sonn- und Feiertag von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet haben.

Führungen könnnen auch außerhalb dieser Zeiten telefonisch vereinbart werden mit den Herren Paul Eisenbeis (07754 1360), Fridulf Herrmann (07754 7118),
Walter Maier (07754 847), Dr. Joachim Rumpf (09954 487) oder Harald Scheuble (07754 1279).
Eine Führung mit bis zu 25 Personen kostet paulschal 25 Euro.

 

 

Aus

Ausstellung Dampfmaschinenmodelle

im Jahr 2014

 

 

In diesem Jahr wird eine Ausstellung über die Dampfmaschinen angeboten. Mit außerordentlicher Sorgfalt sind die vielen interessanten Modelle gestaltet worden und ermöglichen einen ausführlichen Einblick in die Anfänge des Maschinenzeitalters

 

 

.

 

 

 

 

 

Die Sonderausstellung 2016 ist der Feuerwehr gewidmet

 

 

 

 

 

Im ersten Teil dieser Darstellungen über das Heimatmuseum Hotzenwald / Görwihl wird über einige Entwicklungen des Museums Auskunft gegeben.

Im zweiten Teil dieser Darstellungen wird das Geheimnis drüber gelüftet, welcher Voraussetzungen es bedarf, um ein Heimatmuseum mit dieser Gestalt aufzubauen und zu erhalten.

Im dritten Teil wird über die Sammlungen berichtet und an einigen Beispielen dargestellt, auf welche Weise die Exponate den Weg ins Museum fanden

 

Zurück zur Einführung Heimatmuseum

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zurück zur Einführung "Heimatkundliches"